Einsatz 62/2012

16.10.2012, 14.20 Uhr, Feuereinsatz: Dachstuhlbrand, Roetgen, Knippstrasse

Am heutigen Dienstag gegen 14.20 wurde der Löschzug Roetgen unter dem Alarmstichwort „Kleinfeuer 1, brennt Holzhütte“ alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich schnell heraus, dass der Brand bereits auf den Dachstuhl des angrenzenden Wohnhauses übergegriffen hatte. Sofort wurde die Löschgruppe Rott sowie weitere Einsatzkräfte aus Lammersdorf, Simmerath und Rollesbroich zur Einsatzstelle alarmiert. Ebenfalls wurde der Gerätewagen „Atemschutz“ aus Würselen angefordert. Insgesamt setzte die Feuerwehr acht Einsatztrupps unter schwerem Atemschutz, vier C-Rohre und ein Wenderohr, welches über die Drehleiter vorgenommen wurde, zur Brandbekämpfung ein. Eine Person wurde dem vor Ort anwesenden Rettungsdienst zur Behandlung übergeben. Ein Hochleistungslüfter sowie eine Wärmebildkamera kamen ebenfalls zum Einsatz. Dies galt zur Entrauchung des Gebäudes sowie zur Lokalisierung weiterer Glutnester. Insgesamt waren in diesen Einsatz unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Reiner Graff 40 Einsatzkräfte in diesen Einsatz eingebunden. Vor Ort waren ebenfalls Kreisbrandmeister Bernd Hollands, zwei Rettungswagen, ein Notarzt, Beamte der Polizei sowie Beamte des Ordnungsamtes der Gemeinde Roetgen. Durch Mitarbeiter des zuständigen Energieversorgungsunternehmens wurde der Strom in der betroffenen Strasse abgestellt.

Einsatzende war gegen 17.15 Uhr

Zugriffe: 2814