Einsatz 22/2011:

23.03.2011, 10.30 Uhr, Feuereinsatz: Kellerbrand, Mulartshütte, Zweifallerstrasse

Der Löschzug Roetgen sowie die Löschgruppe Rott, wurden zu einem Kellerbrand nach Mularthütte alarmiert.

Kellerbrand01

Hier war durch einen technischen Defekt in der Heizungsanlage eine enorme Rauchentwicklung in dem Gebäude entstanden. Schon beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus dem Wohnhaus.

Sofort gingen zwei Trupps unter schwerem Atemschutz und mit C-Rohren in das Gebäude vor. Weitere Einsatzkräfte legten zeitgleich eine Wasserversorgungsleitung von einem Hydranten zu dem neuem HLF 20/16 der Löschgruppe Rott.

Da während des Einsatzes die Meldung kam, es könnte sich eventuell noch eine Person in der angrenzenden Mietwohnung, die ebenfalls stark verraucht war, befinden, gingen die Angriffstrupps sofort zur Suche in sämtliche Wohnräume des Hauses sowie der Mietwohnung vor. Glücklicherweise konnte diese Meldung nicht bestätigt werden.

Die Wärmebildkamera kam zum Einsatz um eventuelle Glutnester in der Heizungsanlage sowie im Wohnbereich auszuschließen. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das gesamte Gebäude entraucht.

Eine Person wurde dem ebenfalls vor Ort anwesenden Rettungsdienst übergeben. Insgesamt waren in den Einsatz 12 Wehrmänner der Feuerwehr Roetgen, 1 RTW, 1 Notarzt sowie Beamte der Polizei, eingebunden.

Für die Feuerwehr war der Einsatz nach 2 Stunden beendet.

Kellerbrand 01 Kellerbrand 02 Kellerbrand 03

Zugriffe: 2419