Einsatz 93/2020

08.08.2020, 12:36 Uhr, LZ Roetgen LG Rott Vollalarm, F: Flächenbrand2, Roetgen, Struffelt

Aufgrund einer über einige Kilometer Entfernung erkennbaren Rauchentwicklung im Wald zwischen Himmelsleiter und Struffelt wurde die gesamte Feuerwehr Roetgen am Samstagmittag alarmiert.

    

Da der Ort des möglichen Schadensfeuers unbekannt war, wurden Einsatzfahrzeuge aus Roetgen und Rott zur Erkundung in diesem Gebiet eingesetzt. Da im Rahmen dieser Erkundung zwischenzeitlich keine Feststellung gemacht werden konnte, sich bei der Leitstelle jedoch weitere Personen meldeten, welche die Rauchentwicklung bestätigen, jedoch auch nicht konkret orten konnten, wurde zur Unterstützung die Ferngesteuerte-Lageerkundungs-Einheit (FLE) der Städteregion Aachen nachalarmiert.

Noch vor Eintreffen der FLE konnte das Schadensfeuer durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Roetgen ausfindig gemacht werden. Im Bereich des Struffelt brannten rund 20 m² Totholz. Unverzüglich wurde ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen. Mittels Dunghaken wurde der Waldboden auseinandergezogen, umgewälzt und ausgiebig bewässert. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten wurde dann mithilfe der FLE und einer Wärmebildkamera das umliegende Gebiet aus der Luft auf mögliche Glutnester erkundet. Nachdem hierbei keine Feststellung mehr gemacht werden konnte, konnte der Einsatz gegen 16:00 Uhr beendet werden.

Im Einsatz war die Feuerwehr Roetgen mit insgesamt 23 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen, die FLE der Städteregion Aachen mit fünf Einsatzkräften, der Kreisbrandmeister sowie sein Stellvertreter.

Einsatzleiter: GBI F. Lenzen

Zugriffe: 312