Einsatz 93/2014

17.11.2014, 17.08 Uhr, LZ Roetgen LG Rott Vollalarm, Feuereinsatz: Zimmerbrand, Roetgen, Fringshaus

Durch einen vermutlich technischen Defekt in einem Laptop, wurde am heutigen Montagabend ein Zimmerbrand an einem Haus bei „Fringshaus“ ausgelöst.

Um 17.07 Uhr wurde der Löschzug Roetgen sowie die Löschgruppe Rott mittels Vollalarm und dem Einsatzstichwort: „Zimmerbrand“ durch die Leitstelle alarmiert.

Kurze Zeit später waren die Einsatzkräfte vor Ort. Sofort gingen zwei Trupps unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr, einem CO2-Löscher sowie einer Wärmebildkamera in das zweite Obergeschoss des Hauses vor. Sicherungstrupps wurden sichergestellt.

Die Bewohner des Hauses, die schon beim Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen hatten, wurden durch weitere Einsatzkräfte sowie dem vor Ort anwesenden Rettungsdienst betreut. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Die mitgeführte Drehleiter leuchtete die Einsatzstelle aus und stellte für die Angriffstrupps im Gebäude den zweiten Rettungsweg dar. Nach den Löscharbeiten wurden durch die Feuerwehr Brandreste aus dem Gebäude entfernt. Das gesamte Zimmer sowie weitere Deckenabschnitte wurden mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Lüftungsmaßnahmen sowie die Abschaltung der hausinternen Elektrik wurde durch die Feuerwehr vorgenommen.

Vor Ort waren Beamte der Polizei, der Rettungsdienst sowie die Wehrführung. Die Feuerwehr war mit insgesamt 34 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen in diesen Einsatz eingebunden. Einsatzleitung: GBI Joachim Wynands

Zugriffe: 1961