Einsatz 26/2013

25.04.2013, 22.56 Uhr, Vollalarm, Feuereinsatz: Hausbrand, Mulartshütte, Zweifallerstrasse

Erneut wurde die Wehr aus Rott und Roetgen gegen 23.00 Uhr unter dem Stichwort „Erneutes Feuer“ alarmiert.

 

Auf der Anfahrt war bereits heller Flammenschein zu erkennen. Beim Eintreffen der Löschgruppe Rott stellte sich folgende Lage dar:

 

Vollbrand der vorderen Haushälfte auf allen Etagen und des Dachstuhls. Noch bevor das erste C-Rohr eingesetzt werden konnte, zündete der Dachstuhl auf der hinteren Gebäude Hälfte komplett durch. Zur Brandbekämpfung wurden eingesetzt 5 C-Rohre; 1 B- Rohr; 2 Wenderohre über Drehleitern. Hierzu wurde eine zweite Drehleiter aus Stolberg alarmiert.

Da der Innenausbau des Hauses aus Holz war konnte das Gebäude nicht betreten werden. Somit stellte sich die Suche nach Glutnestern extrem schwierig dar. Durch die Besatzung der DLK 18/12 sowie dem HLF 20/16 wurde eine Brandwache gestellt.

Um die Temperatur im Haus zu senken und letzte Glutnester zu ersticken, wurde gegen 04.00 Uhr die komplette vordere Haushälfte eingeschäumt. Um 06.30 Uhr rückten auch die 2 letzten Fahrzeuge wieder in die Gerätehäuser ein.

Vor Ort waren:

LG Rott; LZ Roetgen; Wehrleitung; DLK 23/12 Stolberg; KBM Bernd Hollands; GW-Atemschutz Städte Region; 2 RTW ; 1 NEF; Polizei; ENVOR

Zugriffe: 2806