24.09.2022

Übungstag am Institut der Feuerwehr NRW in Münster

Das IdF NRW ist die Ausbildungsstätte für die Führungskräfte der Feuerwehren in NRW. In den Räumlichkeiten können auf über 7000 Quadratmeter Einsatzszenarien realistisch dargestellt werden. In der 30 Meter hohen Übungshalle gibt es eine Reihe von Gebäuden unterschiedlichster Art, vom Einfamilienhaus bis zum Hochhaus mit Tiefgarage über ein Labor und Arztpraxis. Sprinkleranlagen und computergesteuerte Simulationstechnik mit Licht- und Geräuscheffekte sorgen für wirklichkeitsnahe Rahmenbedingungen.
 
In diesem Jahr ist es uns gelungen, einen der heißbegehrten Übungstage zu erhalten. Somit machten sich am frühen Samstagmorgen 12 Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Roetgen auf den Weg zum Übungsgelände des IdF NRW nach Handorf.
 
Mit einem professionellen Trainer, der seitens des Instituts gestellt wurde, wurden verschiedene Einsatzszenarien geübt. Neben Einsatzlagen, in denen die Brandbekämpfung und die Menschenrettung bei Bränden im Vordergrund stand, konnten weitere Lagen zur technischen Hilfeleistung bewältigt werden.
 
Am Ende des Tages waren alle Übenden sehr geschafft von den Anstrengungen des Tages. Man war sich aber auch einig, dass der gesamte Tag sehr erfolgreich war und es auf jeden Fall einer Wiederholung bedarf. Ein ganz besonderer Dank gilt dem Trainer des IdF NRW und dem uns zur Verfügung stehenden Hallentechniker, die uns den gesamten Tag über begleitet haben.