26.05.2014

Übung am Seniorenzentrum 1 in Roetgen

Unter dem Stichwort Brandmeldeanlage hatte die Feuerwehr Roetgen am Mittwoch eine erneute realitätsnahe Übung.

 

Übungsort war an diesem Tag das Seniorenzentrum Roetgen 1 an der Bundesstraße. Beim Eintreffen des Löschzuges wurde schnell klar, dass es sich um mehr als nur eine Einsatzstelle am Objekt handelte. Zwei Arbeiter waren im Kellergeschoss im Brandrauch eingeschlossen. Nach kurzer Erkundung durch den Gruppenführer des HLF wurde eine Person bewusstlos vorgefunden.

 

Ein Trupp ging sofort unter Atemschutz über eine Steckleiter ins Kellergeschoss zur Rettung der Personen vor. Nach kurzer Zeit, sowie der erfolgreichen Rettung der ersten Person, ging ein zweiter Trupp zur Unterstützung ebenfalls ins Kellergeschoß vor. Mittels Trage wurde auch der zweite Arbeiter gerettet und anschließend dem „Rettungsdienst“ übergeben.

Auf der anderen Seite des Gebäudes waren zwei Personen auf einer Dachterrasse eingeschlossen, der Fluchtweg war durch Brandrauch abgeschnitten. Mittels Drehleiter und Steckleiter wurden die Personen vom Dach durch die Besatzungen von LF und Drehleiter gerettet.

Die Übung wurde erfolgreich gemeistert. Ein Dankeschön gilt dem Seniorenzentrum  Roetgen 1 zur Bereitstellung des Übungsortes.

Zugriffe: 1956