Einsatz 137/2020

23.10.2020, 11:33 Uhr, LZ Roetgen LG Rott Vollalarm, F: Wohnungsbrand, Rott, Im Gehaaks

Zu einem gemeldeten Wohnungsbrand wurde die gesamte Feuerwehr Roetgen am frühen Freitagmittag alarmiert.

   

An einem Neubau war es während einer Kernbohrung in der Holzfassade zu einer Rauchentwicklung mit Flammenbildung gekommen. 

Durch die Einsatzkräfte wurde über die Drehleiter eine Kettensäge vorgenommen, um die Holzfassade des Hauses zu öffnen und das dahinterliegende Material auf einen möglichen Brandherd zu kontrollieren. Ein Trupp wurde zur Erkundung mit einem C-Rohr in das Gebäude geschickt. Von beiden Seiten konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Lediglich das Dämmmaterial unmittelbar im Bereich der Kernbohrung hatte geschmort. Mittels eines zweiten C-Rohres wurden in diesem Bereich kleine Nachlöscharbeiten durchgeführt. Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden.

Im Einsatz waren insgesamt 20 Kräfte der Feuerwehr mit 5 Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit einem RTW sowie die Polizei.

Einsatzleiter: BOI A. Schatz

 

 

 

Zugriffe: 285