Einsatz 130/2020

07.10.2020, 14:53 Uhr, LZ Roetgen Vollalarm, TH: Gasausströmung, Roetgen, Bundesstraße

Kurz vor 15:00 Uhr am Mittwochnachmittag wurde der Löschzug Roetgen zu einem Gasaustritt auf die Bundesstraße alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich das Meldebild. Bei Tiefbauarbeiten war der Gashausanschluss eines Gebäudes beschädigt worden. Zusammen mit dem Energieversorger wurde die Leckage durch Messung bestätigt. 

Da der Gasschieber zunächst freigelegt werden musste, stellte der LZ Roetgen für diesen Zeitraum den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher. Nachdem der Schieber freigelegt war, wurde die Gasleitung durch den Energieversorger abgesperrt. Im Anschluss war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Während der gesamten Einsatzdauer wurde die B258 sowie die Zufahrt zu einem angrenzenden Kundenparkplatz voll gesperrt.

Vor Ort waren der Löschzug Roetgen mit zehn Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit einem RTW, die Polizei, der Energieversorger, das Tiefbauunternehmen und die Gemeinde Roetgen mit Ordnungs- und Tiefbauamt.

Einsatzleiter: BM C. Kühnel

Zugriffe: 127