Einsatz 25-29/2015 

31.03.2015, ab 06.15 Uhr, LZ Roetgen LG Rott, Techn. Hilfe: Baum, Öl, Roetgen, Gemeindegebiet

Durch den starken Sturm von Tief „Niklas“ wurde auch die Feuerwehr Roetgen nicht verschont.

Bereits um 06.15 Uhr wurde durch die städteregionale Leitstelle ein umgestürzter Baum auf der Bundesstraße B258 unterhalb Fringshaus gemeldet. Die Einsatzkräfte beseitigten die Gefahrenstelle. Auch Kreisbrandmeister Bernd Hollands, der sich auf dem Weg nach Simmerath befand, machte sich ein Bild der Lage. Nach 20 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Der zweite Einsatz kam bereits um 09.50 Uhr. In der Lammersdorferstraße im Ortsteil Rott war ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt. Mit Hilfe von zwei Motorkettensägen wurde auch hier die Gefahrenstelle beseitigt und die Fahrbahn gereinigt. Da der Baum eine Telefonleitung beschädigt hatte, wurde durch den Einsatzleiter das zuständige Telekommunikationsunternehmen zur Einsatzstelle geordert.

Kurz vor Ende dieses Einsatzes wurde ein nächster Einsatz im Ortsteil Roetgen der Feuerwehr gemeldet. In der Straße „Im Heidkopf“ drohte ein Ast auf die Straße zu fallen. Auch hier kam eine Motorkettensäge durch die Feuerwehr zum Einsatz um die Gefahr zu beseitigen.

Gegen 12.20 Uhr wurde der Feuerwehr ein nicht „sturmbedingter Einsatz“ gemeldet.

Hier hieß das Einsatzstichwort Technische Hilfe: „Ölspur“. Die dort ausgelaufenen Betriebsmittel wurden durch den Bauhof der Gemeinde abgestreut. In Absprache mit dem vor Ort anwesenden Ordnungsamt stellte die Feuerwehr Warnschilder zur Sicherung der Fahrbahn auf.

Um 15.40 Uhr hieß es erneut Technische Hilfe: Baum. In der Lensbachstraße im Ortsteil Rott drohte ein Baum auf die Fahrbahn zu stürzen. Mit Hilfe der Seilwinde des mitgeführten Rüstwagens aus Roetgen wurde der Baum in die richtige Fallrichtung gezogen und hiernach mit Hilfe von Motorkettensägen zerkleinert. Die Fahrbahn wurde durch die Wehrleute gereinigt.

Zugriffe: 973