Einsatz 53/2019

04.06.2019, 19:31 Uhr, LZ Roetgen Gruppe 2, TH: VU, Roetgen, Hauptstraße

Zu einem Verkehrsunfall, bei welchem laut Meldung fünf PKWs beteiligt waren und drei Personen verletzt wurden, wurde der Löschzug Roetgen am frühen Dienstagabend alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es zum Zusammenstoß zweier PKWs kam und hierbei weitere parkende Fahrzeuge beschädigt wurden.
Die Fahrzeuginsassen waren beim Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr in ihren Fahrzeugen und wurden bereits durch Ersthelfer und den Rettungsdienst versorgt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle auf der Hauptstraße ab und unterstützten bei der Versorgung der verletzten Fahrzeuginsassen. Darüber hinaus wurden die Fahrzeugbatterien der stark beschädigten Unfallfahrzeuge abgeklemmt, der Brandschutz an den PKWs sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel abgestreut und aufgenommen.

Nach Abschluss dieser Maßnahmen wurde der durch die Polizei hinzugerufene Sachverständige bei der Unfallaufnahme unterstützt, indem die Drehleiter zur Aufnahme von Bildern aus der Luft bereitgestellt wurde.
Gegen 23 Uhr konnte die Einsatzstelle von den letzten Einsatzkräften verlassen werden.

Vor Ort waren drei Fahrzeuge der Feuerwehr Roetgen, der Rettungsdienst mit drei RTWs und einem NEF, die ADAC Luftrettung mit dem Rettungshubschrauber Christoph Europa1 sowie die Polizei Aachen mit drei Fahrzeugen.

Einsatzleiter: HBM J. Heck